AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

Bauarbeiten hinter dem Kurt-Schumacher-Haus

Das AWO Seniorenheim Kurt-Schumacher-Haus erhält einen dringend benötigten Regenwasserkanal. Die vorbereitenden Bauarbeiten beginnen in diesen Tagen. Mitte Oktober kommen dann die Bagger nach Hiesfeld.

Der Kanal beginnt hinter dem Seniorenheim und wird nach 200 Metern an den Entwässerungskanal Holzgraben angeschlossen. Dazu werden die Rohre durch einen verwilderten Grünstreifen führen, der der Stadt Dinslaken gehört. Im Moment fehlt das Geld, doch die Stadt möchte dort später Wege und Spielflächen anlegen.

„Regenwasserkanäle benötigen ein bestimmtes Gefälle, darum müssen wir bis zu zwei Meter tief graben“, erklärt die bauleitende Architektin des AWO Kreisverbands Wesels, Karin Walter. Der entstandene Erdaushub werde natürlich wieder in den Graben gefüllt. Für die Planung der technischen Anlage des so genannten Entwässerungsbauwerks ist ein Ingenieurbüro aus Mülheim verantwortlich.

AWO Baumassnahme Dinslaken-Hiesfeld

Die Stadt Dinslaken und der Auftraggeber der Baumaßnahme, der AWO Kreisverband Wesel, legen Wert auf Naturverträglichkeit. „Wir haben bei den Planungen den gesamten Baumbestand erfasst und können den Kanal so legen, dass nur ein einziger Strauch gerodet werden muss“, betont Karin Walter.

Im Moment beginnen die vorbereitenden Arbeiten, bis dann Mitte Oktober der Bagger kommt. Je nach Witterung dauern die Bauarbeiten zirka drei Monate. Der AWO-Kreisverband bittet die Anwohner während dieser Zeit um Verständnis.

Downloads:


Download 021014 AWO PM Regenkanal Dinslaken (2 kB)
Pressemitteilung im RTF-Format

Download AWO Baumassnahme Dinslaken-Hiesfeld (686 kB)
Lageplan mit Baufeld und Verlauf des geplanten Regenwasserkanals als JPG-Datei.



Foto:

Regina Henseler

Sekretariat der Geschäftsführung
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Bahnhofstraße 1–3
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02843) 90705-15
henseler@awo-kv-wesel.de
Ausblenden

Info: Der AWO-Kreisverband Wesel bietet in mehr als 100 Einrichtungen und Projekten ein breites Spektrum an Leistungen und Hilfen. Die Angebote decken die Bereiche Kinder und Jugend, Familien, Senioren sowie Arbeit und Gesundheit ab. Der Sozialverband ist mit etwa 1000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber im Kreis.