AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

Rollstuhlbühne für die AWO Begegnungsstätte Voerde-Möllen

Rollstuhlbühne

Förderung der Glücksspirale ermöglicht Rollstuhlbühne für die AWO Begegnungsstätte in Voerde-Möllen

Durch die finanzielle Förderung der GlücksSpirale und dem Zuschuss des AWO Kreisverbandes Wesel verfügt die AWO-Seniorenbegegnungsstätte in Voerde-Möllen nun über eine Rollstuhlbühne. Den mobilitätseingeschränkten Personen wird so wieder die Nutzung der AWO Seniorenbegegnungsstätte auf der Schlesierstraße in Voerde-Möllen ermöglicht.
Treppenstufen können im Alter sehr beschwerlich werden. Viele Seniorinnen und Senioren konnten in der Vergangenheit die Angebote der AWO Begegnungsstätte nicht mehr in Anspruch nehmen, obwohl sie die Seniorenbegegnungsstätte jahrelang besucht hatten. Mit zunehmendem Alter traten bei vielen Gästen der Begegnungsstätte Mobilitätseinschränkungen ein. So wurden die Stufen zu einem unüberwindbaren Hindernis.


"Wir sind dankbar und froh über die finanzielle Förderung der GlücksSpirale und die wirtschaftliche Beteiligung des AWO Kreisverbandes Wesel. Es war immer mit einem großen Aufwand und Gefahren verbunden, um Rollstuhlfahrer und Rollatorbenutzer als Gäste und Teilnehmer in unserer Begegnungsstätte begrüßen zu dürfen", so Reinhard Krüger vom AWO Ortsverein Voerde-Möllen.


Die neue Rollstuhlbühne, die eine Sonderanfertigung ist, wurde nun offiziell ihrer Bestimmung übergeben und durch die erste Rollatorfahrerin eingeweiht. Nun steht den mobilitätseingeschränkten Menschen der Weg in die Begegnungsstätte wieder offen. Den Senioren wird auch so in einer immer älterwerdenden Gesellschaft die Möglichkeit gegeben sich wieder aktiv am Gemeinwesen zu beteiligen und die vielfältigen Möglichkeiten von Kommunikation, Information, Freizeitgestaltung und Beratung trotz Handicaps in ihrem Stadtteil Möllen in Anspruch zu nehmen.


Neben dem Rollstuhlbühnenhersteller Hölscher hat auch die Evonik, als Vermieterin des Hauses an der Ecke Schlesierstraße und Kampshof, sich tatkräftig beteiligt. Bereits im Vorfeld kümmerte sich Herr Ostrowski von der Evonik um die erforderlichen Elektroanschlüsse für die Bühne, die Abänderung der Befestigungsanlage und die Gehwegspflasterung.



Foto: Reinhard Krüger
Reinhard Krüger

Vorsitzender

Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Begegnungsstätte
Schlesierstraße 17
46562 Voerde

Tel.: 02855 / 15977
Ausblenden

Reinhard Krüger

Vorsitzender
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Ortsverein Voerde
Schlesierstr. 17
46562 Voerde
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02855) 15977
Ausblenden