AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

Herz hat Vorfahrt - Konferenz AWO Kreisverband Wesel e.V. am 2. Juli 2011 in Dinslaken

neuer Kreisvorstand

Am Samstag, 2. Juli 2011 führte der AWO Kreisverband Wesel e.V. zum 18. Mal seine Delegiertenkonferenz  durch. Veranstaltungsort war dieses Mal die Kathrin-Türks-Halle in Dinslaken.

Insgesamt 72 AWO Delegierte aus 15 Ortsvereinen waren nach Dinslaken gekommen, um den Vorstands- und Geschäftsbericht entgegenzunehmen, Anträge zu beraten und einen neuen AWO Kreisvorstand zu wählen.

Grußworte richteten der Landrat des Kreises Wesel, Dr. Ansgar Müller, sowie Norbert Meesters (MdL SPD) und Albert Holzhauer (AWO Bezirksverband Niederrhein e.V.) an die Konferenzteilnehmer.

Auch Ibrahim Yetim (MdL SPD), Ralf Berensmeier (Kreisdirektor), sowie Jadranka Thiel (AWO Bezirksverband Niederrhein  e.V.) und Vertreter der CDU-Kreistagfraktion, Bündins 90/Die Grünen, sowie befreundete Organisationen  wurden von Jochen Gottke (1.Vorsitzender des AWO Kreisverbandes) begrüßt.

Der Bürgermeister der Stadt Dinslaken, Michael Heidinger übernahm nach seinem Grußwort die Konferenzleitung für diesen Tag.

Bevor die Tagesordnung der Konferenz eröffnet wurde, gedachten die Anwesenden in einer würdevollen Schweigeminute den Verstorbenen.

Jochen Gottke ging danach in seinem Bericht auf die Stationen der vergangenen 4 Vorstandsjahre ein. Dazu gehörten regelmäßige Sitzungen in dessen Rahmen über 100 finanzielle und inhaltliche Beschlüsse zu AWO Projekten und Maßnahmen gefasst wurden. Die Durchführung von Eröffnungsveranstaltungen von Einrichtungen, Jubilahrehrungen und Besuche in AWO Ortsvereinen  sind ebenfalls Aufgaben des Vorstandes gewesen.

In seinem Bericht ging Jochen Gottke auf zentrale und wegweisende Entwicklungen sowohl im Geschäfts- als auch Verbandspolitischen Bereich der AWO im Kreis Wesel ein. In nahezu allen gesellschaftlichen und sozialen Bereichen ist die AWO mit ehrenamtlichem Engagement als Anwalt der Menschen und mit professionellen Dienstleistungen in den AWO Einrichtungen vor Ort tätig.

Unterstrichen wird diese Präsenz in den nächsten 12 Monaten durch die aktuelle AWO Imagekampagne HERZ HAT VORFAHRT. Unter diesem Motto wird sich die AWO im gesamten Kreisgebiet mit Plakaten, Fassaden- und Buswerbung, Event-Teilnahmen, Sonderveranstaltungen und digitalen Informationen (z.B. Facebook) intensiv an die Öffentlichkeit wenden.

Bernhard Scheid ging als Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes auf die wirtschaftlichen Rahmenbedingen der letzten 4 Jahre ein. Die dramatischen Steuereinbrüche in den Kommunen, verursacht durch die Bankenkrisen sind und werden für die AWO deutlich zu spüren sein. Die Sicherung der Finanzierung ist daher für die AWO im Kreis Wesel eines der obersten Ziele.

Zum Abschluss seines Berichtes erläuterte der Geschäftsführer die Entwicklungen die zum Umzug der Kreisgeschäftsstelle von Moers nach Rheinberg geführt haben.

Nach diesen und dem Bericht der Revisoren wurde der KV-Vorstand einstimmig entlastet.

Die AWO-Delegierten beschlossen ebenfalls einstimmig einen Antrag zur Übernahme von Verhütungsmittel-Kosten von Hartz IV – Empfängerinnen, bevor es dann zur Neuwahl des Kreisvorstandes ging.

Gewählt wurden:

1.Vorsitzender          
Jochen Gottke, Neukirchen-Vluyn

Stv. Vorsitzender      
Willi Brechling, Dinslaken

Stv. Vorsitzender       
Michael Eul-Nieleck, Moers-Rheinkamp

Schriftführer             
Stefan Reilich, Kamp-Lintfort

Beisitzer/innen
Wolfgang Pätzke, Moers-Kapellen
Barbara Schüler, Wesel
Sibylle Kisters, Rheinberg
Karin Böhm, Neukirchen-Vluyn
Christa Schmeißer, Kamp-Lintfort



Foto:

Jochen Gottke

Vorsitzender
AWO Kreisvorstand
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Andreas-Bräm-Str. 88
47506 Neukirchen-Vluyn
Routenplaner aufrufen

Tel.: 02122902125
j.gottke@solingen.de
Ausblenden