AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

AWO Mitteilungen:

Archiv 2010

AWO Betreuungsverein:

Marion Fritsch arbeitet jeden Tag einen großen Berg Post ab, telefoniert, füllt Formulare aus, verschickt sie, dokumentiert, heftet ab. Das klingt nach einem ganz normalen Bürojob – ist es aber nicht. Die 51-Jährige ist leitende Sozialarbeiterin und zählt zu den 19 hauptberuflichen Mitarbeitern des Vereins für Vormundschaften und Betreuungen im AWO Kreisverband Wesel. „Das heißt, wir betreuen erwachsene Menschen, die ihre Angelegenheiten aufgrund psychischer Erkrankungen oder geistiger Behinderung nicht mehr ganz oder nur teilweise erledigen können“, erklärt sie.

AWO Konkret 34 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der Dezember-Ausgabe sind unter anderem: AWO Plus – eine ausgezeichnete Idee, AWO wehrt sich gegen verdi-Vorwürfe, Slogan für AWO-Imagekampagne gesucht, AWO Wohn- und Pflegezentrum Wesel: An einem Ort und aus einer Hand … Die gedruckte Ausgabe wird in den nächsten Tagen an alle Mitarbeiter und Mitglieder des AWO Kreisverbandes verschickt.

Grundsteinlegung des AWO-Servicehauses

Impressionen der Grundsteinlegung

Offener Brief zur Leiharbeit und Meldung des Tages


Auf Grund der Presseveröffentlichungen zum Thema Leiharbeit wendet sich der Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wesel e.V., Jochen Gottke, mit einem öffentlichen Brief an den Gewerkschaftssekretär Harald Hüskes.

Veranstaltungen der AWO Ortsverein Neukirchen-Vluyn


Veranstaltungen des OV Neukirchen-Vluyn

AWO Wohn- und Pflegezentrum Wesel

In Wesel-Lackhausen haben vor wenigen Tagen die Bauarbeiten für das neue Wohn- und Pflegezentrum Wesel der AWO begonnen. Dort entstehen eine Tagespflege, ein Seniorenforum und 23 barrierefreie Wohneinheiten. „Wir reagieren damit auf die geänderten Wohn-, Lebens- und Versorgungsbedürfnisse der Gesellschaft“, sagt André Gorres, Leiter des Sozialen Zentrums Wesels.

AWO Erziehungsstellen

Alexander ist froh, dass seine Eltern ihr Geld vor ihm wegschließen. Der 16-Jährige würde es sonst klauen, immer wieder. „Wir haben mit ihm geredet, geredet und geredet, doch das bringt nichts. Es ist ein Zwang“, sagt Melanie Kutzick. Sie und ihr Mann bilden eine so genannte Erziehungsstelle der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Wesel. Das heißt, sie nehmen Kinder bei sich auf, die nicht mehr in ihren Ursprungsfamilien leben können, weil sie dort vernachlässigt, misshandelt oder missbraucht wurden. Oder alles auf einmal.

Geplante Kürzung bei den Schwangerenberatungen ab 2011 ff.


Auf Grund der heutigen Berichterstattung zu der vom Landrat und Kreiskämmerer geplanten Kürzungen der Zuschüsse für die Schwangerenberatungen im Kreis Wesel ab 2011 äußert sich der Kreisvorsitzende der AWO KV Wesel wie folgt:

Dorfschulfest und politischer Stammtisch am 11. September 2010


Das Kooperationsprojekt "Dorfschule" zwischen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wesel e.V. und der Evangelischen Kirchengemeinde Repelen sowie der Stadt Moers wird offiziell eröffnet.

Freie Plätze in den Betreuungscafés der AWO


Angebot der Seniorendienste Wesel

Für Alle(s) offen – die Jugendzentren der AWO

Die drei Jugendzentren der AWO in Moers, Kaktus (Meerbeck) Henri (Kapellen) und Dorfschule (Repelen), dienen täglich rund 180 Jugendlichen als Freizeit-Anlaufstelle. Was für die Jungen und Mädchen der perfekte Ort ist, um Billard zu spielen, zu kickern, Freunde zu treffen und etwas zu unternehmen, hat in der Sozialarbeit als Methode einen eigenen Begriff: Offene Kinder- und Jugendarbeit.

Offener Brief der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände (AGW)


Die Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände im Kreis Wesel kritisiert in einem offenen Brief an den Landrat, den Kreisdirektor sowie an Kreistagsmitglieder die Vorgehensweise bei den diesjährigen Haushaltsberatungen.

Ausflug der AWO-Tagespflege in den Krefelder Zoo

Seit knapp einem Jahr betreut die AWO in der Tagespflege in Moers im Rheinkamper Ring täglich bis zu 12 Gäste, die von 8.00 bis 16.00 Uhr dort betreut, gefördert, gepfflegt und versorgt werden.

Musik und gute Laune bei Garteneröffnung im Willy-Brandt-Haus

Bei strahlendem Sonnenschein wurden am Samstag, 17. Juli, die neuen Aussenanlagen am AWO Altenwohn- und Seniorenzentrum "Willy-Brandt-Haus" im Rheinkamper Ring im Rahmen des diesjährigen Sommerfestes eröffnet.

Integration der besonderen Art


Durch eine besondere Art der Begegnung zwischen der AWO Kindertageseinrichtng Kattenstraße vom Kreisverband Wesel e.V. und des AWO Seniorenzentrum vom AWO Bezirksverband wird Integration in zweierlei Hinsicht gelebt.

AWO Freiwilliges Engagement

Nichts zu tun - das kann Hans-Jürgen Eifler nicht ertragen. Vor fünf Jahren beendete eine große Entlassungswelle seine Arbeit als SAP-Projektleiter bei einer Stahlfirma. „Ich wollte etwas tun, und irgendwann bin ich zur Freiwilligen-Zentrale hier in Dinslaken gegangen“, erzählt der 58-Jährige. Diese Zentralen, in denen Städte und Wohlfahrtsverbände ihre Angebote bzw. ihren Bedarf an freiwilligen sozialen Mitarbeitern veröffentlichen und bündeln, gibt es bundesweit. Seitdem erteilt Hans-Jürgen Eifler Nachhilfe – in der AWO Jugendwohngruppe Herderstraße und in der Wohngruppe an der Alleestraße. Heute warten Florian und Dennis auf ihn; die Schulbücher liegen schon auf dem Tisch.

AWO Projekt "Zwischen den Welten"

Seit Juli 2008 gibt es im Kreis Wesel bei der AWO das Projekt "Zwischen den Welten" für Migrantenjungen. Das Angebot unterstützt in der Zeit zwischen Schule und Beruf, zwischen Tradition und Moderne.

Forschertag in der Kindertagesstätte Im Hardtfeld

Am "Tag der kleinen Forscher" waren die Kinder der AWO Kita aufgerufen Experimente um das Thema Energie auszuprobieren.

AWO Flüchtlingsberatung

In ihren Heimatländern, unter anderem Eritrea, Serbien, Afghanistan, Ägypten, Kasachstan, Türkei, Sierra Leone oder Irak, werden sie aus politischen, religiösen oder ethnischen Gründen verfolgt. Für diese Menschen heißt der einzige Ausweg oft, in einem anderen Land Asyl zu beantragen – beispielsweise in Deutschland.

Lasst uns nicht im Regen stehen


Für die Sicherung der Grundlagen der Arbeit der Seniorenbegegnungsstätten in Moers. Übergabe von Unterschriftenlisten gegen die drohende Schließung von Einrichtungen an die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Moers, Erika Scholten, und die Vorsitzende des Sozialausschusses, Ursula Elsenbruch am Freitag, den 21.05.10 um 15.00 Uhr am Hermann-und-Wilhelmine-Runge-Haus in Moers-Eick, Waldenburger Str. 5

AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt

Die AWO Anlaufstelle arbeitet in Dinslaken seit 16 Jahren zum Thema sexuelle Gewalt. Sie bietet für Mädchen, Jungen und Erwachsenen sowie pädagogischen Fachkräften persönliche und telefonische Beratungsgespräche an. Die Beratung ist kostenlos und anonym.

Vortrag rund um Vorsorgevollmacht, Betreuungsrecht und Patientenverfügung

Vortrag im Schloßcafé von Gisela Schneider Rötters vom Verein für Vormundschaften und Betreuungen

Ein Seniorenzentrum macht sich einen Namen:

Am 30. April erhält das AWO Seniorenzentrum in Voerde-Friedrichsfeld einen eigenen Namen und heißt dann Elisabeth-Selbert-Haus. Es ist bei der Arbeiterwohlfahrt allgemein üblich, dass Einrichtungen einen Namen erhalten. So gibt es beispielsweise das Willy-Brandt-Haus in Moers, das Kurt-Schumacher-Haus in Dinslaken oder die Lotte-Lemke-Familienbildungsstätte in Wesel.

Alle für einen – die Familienzentren der AWO

Sechs Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Wesel wurden bereits vom Land Nordrhein-Westfalen als Familienzentren zertifiziert.

Seniorenurlaub in Bad Kissingen


Die Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Kamp-Lintfort führt auch in diesem Jahr eine Seniorenreise durch.

Von Moers nach Berlin und zurück


Siggi Ehrmann m 09.03.10 Gast in der Begegnungsstätte Eick des AWO Ortsvereins Rheinkamp

AWO Stoffwechsel

Der AWO Kreisverband Wesel hat Anfang Februar in Zusammenarbeit mit anderen Wohlfahrtsverbänden den Secondhand-Laden „Stoffwechsel“ in der Moerser Innenstadt eröffnet. Dort können Preisbewusste entspannt nach Kinderkleidung, Fahrrädern und Spielzeug stöbern.

AWO Stoffwechsel - Spendenaufruf


„Gutes aus zweiter Hand“ lautet das Motto des neuen Geschäfts „Stoffwechsel“ an der Hopfenstraße in Moers. Der AWO Kreisverband Wesel bietet hier in Zusammenarbeit mit anderen Wohlfahrtseinrichtungen ab sofort gebrauchte Kinderkleidung, Bücher, Kinderwagen, Spielzeug und Fahrräder an.

Rollstuhlbühne für die AWO Begegnungsstätte Voerde-Möllen

Förderung der Glücksspirale ermöglicht Rollstuhlbühne für die AWO Begegnungsstätte in Voerde-Möllen.

Veranstaltungen der AWO Ortsverein Kamp-Lintfort


Veranstaltungen des OV Kamp-Lintfort

Tauschring MoerserBoerse

Tauschring MoerserBoerse jetzt mit neuen Standort

Der neue Internetauftritt der AWO

Täglich besuchen rund 300 Menschen den AWO Kreisverband Wesel - im Internet. Es ist ein Besuch, der sich lohnt. Die Seite bietet eine kompakte Übersicht zur Arbeit der AWO und ihren Einrichtungen im Kreis. Unter den einzelnen Menüpunkten stehen jeweils ausführlichere Informationen.

Brunswick: Gewinn für beide Seiten

Die integrative Arbeit in Kindergärten und Grundschulen ist inzwischen eine Selbstverständlichkeit. „Für ältere Kinder und Jugendliche gibt es hingegen kaum Angebote", sagt Michaela Böhning. Daher rief die Fotografin zusammen mit der integrativen Begegnungsstätte der Awo selbst ein Projekt ins Leben.



Picture of contactperson

Regina Henseler

Sekretariat der Geschäftsleitung
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Bahnhofstraße 1–3
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (0 28 43) 90 705 - 15
henseler@awo-kv-wesel.de
Ausblenden