AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

AWO Mitteilungen:

Archiv 2011

AWO Geschäftsstelle jetzt in Rheinberg

Die Geschäftsstelle des AWO Kreis­verband Wesel e.V. ist am 1. Dezember 2011 von Moers nach Rheinberg umgezogen.

AWO Konkret 38 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der Dezember-Ausgabe sind unter anderem: Die neue Geschäftsstelle, AWO Arbeitsmarktpolitik: Vorbereiten auf den Arbeitsmarkt, AWO Ehrenamt u.v.m.

Vorbereiten auf den Arbeitsmarkt

25 Jahre lang war das Institut für Maßnahmen zur Förderung der beruflichen und sozialen Eingliederung (IMBSE) schwerpunktmäßig in Moers tätig. Im Sommer brach ein großer Auftraggeber weg, und das IMBSE musste Insolvenz anmelden. Nicht nur die Jobs der rund 100 Mitarbeiter standen auf dem Spiel. Auch die Arbeit, die sie dort leisten, um Menschen den beruflichen (Wieder-) Einstieg zu ermöglichen, war bedroht.

50 Jahre Anwerbeabkommen


Die Türkei ist das Land, aus dem die meisten der „Gastarbeiter/innen“ stammen. Sie wurden angeworben als Arbeitskräfte. Viele von ihnen blieben aber hier, zogen aus den Wohnheimen in die Stadtteile, holten ihre Familienangehörige nach. Sie waren Fremde und schlugen dennoch tiefe Wurzeln. Sie sind heute auch in MO-Repelen angekommen... Die 50-jährige türkische Migrationsgeschichte hat mit Sicherheit viele interessante Gesichter und spannende Stories.

Qualifizierungsprojekte der Arbeiterwohlfahrt


Der AWO Kreisverband Wesel e.V. bietet folgende Qualifizierungen an:

Berlinfahrt


Bei dieser Fahrt geht es um eine aktive Auseinandersetzung mit der Deutsch-Deutschen Geschichte. Wir besuchen den Reichstag, das DDR Museum und alle weiteren wichtigen Sehendwürdigkeiten.

Angebote im November des OV Kamp-Lintfort

Skat - Turnier und und Weihnachtsbasar in der Begegnungsstätte Markgrafenstr. 9

Fotokalender Kinderrechte


DIe AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt hat einen Fotokalender hergestellt. Für jeden Monat ist ein Kinderrecht benannt und fotografisch umgesetzt. Die Fotos sollen die Kinderrechte ins Bewusstsein rücken und zur Auseinandersetzung nit dem Thema anregen.

Gedenkstättenfahrt Krakau – Auschwitz


Bei dieser Fahrt geht es um eine aktive Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Wir besuchen das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz, erinnern uns an die unglaublichen Verbrechen der Nazis und auch an Menschen, die Wider- stand geleistet haben.

AWO Konkret 37 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der September-Ausgabe sind unter anderem: Der neue Kreisvorstand, Kreisverband investiert in Qualität, AWO Ehrenamt u.v.m.

Ein Angebot der Frühen Hilfen

Schwangeren und Familien so früh wie möglich zu helfen und zu unterstützen – das ist der Hauptgedanke von Startchancen, einem Angebot des AWO Kreisverbandes Wesel. „Viele Hilfen setzen erst ein, wenn die Kinder schon Tagesstätten oder die Schule besuchen“, sagt Lucia von Harten, Ansprechpartnerin für Startchancen im Kreis Wesel.

AWO Kreisverband investiert in Qualität

Der AWO Kreisverband hat im Rahmen eines kreisweiten Qualitätsmanagement insgesamt 21 Mitarbeiterinnen und MItarbeiter zu internen Auditoren ausgebildet. In zwei Ausbildungsblöcken vom 18.05.-29.0511. und vom 27.06.-28.06.11 wurden die Grundlagen für die Durchführung von internen Audits durch den Ausbilder Jochen Pradel (Institut für Kommunikation und Bildung) vermittelt. Besonderheit: es wurde nicht nur theoretisch gelernt, sondern auch direkt alles Gelernte in der Praxis erprobt.

Sommerfest OV Rheinkamp

Das Sommer-Mitgliederfest der AWO Rheinkamp fand am Samstag, den 09.07.2011 statt. Gleichzeitig feierte der Ortsverein das Jubiläum des das Hermann-und-Wilhelmine-Runge-Hauses, das seit nunmehr 25 Jahren neben der Begegnungsstätte auch die integrative Begegnungsstätte des AWO Kreisverbandes beheimatet.

Konferenz AWO Kreisverband Wesel e.V. am 2. Juli 2011 in Dinslaken

Am Samstag, 2. Juli 2011 führte der AWO Kreisverband Wesel e.V. zum 18. Mal seine Delegiertenkonferenz durch. Veranstaltungsort war dieses Mal die Kathrin-Türks-Halle in Dinslaken.

„Eine Tüte Brabbelbonbons, bitte“

Die „Brabbelbonbons“, die Theaterpädagogin Petra Spee in der AWO-Kindertagesstätte „Altes Rathaus“ in Kamp-Lintfort verteilt, verursachen absolut keinen Karies. Vielmehr gehören sie zu den beliebten Phantasie-Spielen im Rahmen des Projekts Sprache und Integration.

Erfolgreicher Abschluss der Weiterbildung zum Betreuungssassistenten im Schloßcafé


Ein Kooperationsprojekt der AlzheimerGesellschaft Duisburg und der AWO Kreisverband Wesel e.V.

Die Kindertageseinrichtung "Waldmannsweg" feiert Richtfest

Am 08.06.2011 feierte die AWO Kindertageseinrichtung, Waldmannsweg in Neukirchen-Vluyn ihr Richtfest. zum neuen Kindergartenjahr sind die Räumlichkeiten für die Erweiterung der U-3-Kinder bezugsfertig.

AWO Konkret 36 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der Juni-Ausgabe sind unter anderem: AWO Kreiskonferenz am 2. Juli in Dinslaken

AWO Kreisverband zieht nach Rheinberg

Nach einem langen Hin und Her mit der Stadt Moers verlegt die AWO nun ihre Zentrale.

Unermüdlich und engagiert

Franz von Ostrowski hat 1980 den Xantener Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt gegründet. Jetzt zieht er sich aus dem aktiven Geschehen zurück.

Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche


Teamer suchen Teilnehmer - Freie Plätze bei Jugendwerk Reisen

Zweite Jugendaktionswoche in Moers

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr findet nun sogar eine zweiwöchige Jugendaktionswoche im Rahmen der Tummelferien statt.

AWO Integrationsarbeit Repelen

Unter dem Dach des Arbeiterwohlfahrt Kreisverbandes Wesel leistet das Internationale Bürgerzentrum und die Integrationsagentur seit 1991 in Moers-Repelen interkulturelle Arbeit. Mit Kursangeboten, Sprechstunden und Gesprächskreisen tragen sie zur Verständigung und Toleranz bei.

Hilfe für Japan


Japan wurde von einer der schlimmsten überhaupt vorstellbaren Naturkatastrophe heimgesucht: Dem stärksten Beben in der Geschichte des Landes folgte der zerstörerische Tsunami. Nun droht eine Nuklearkatastrophe.

AWO plant Wegzug aus Moers

„Wir platzen aus allen Nähten", sagt Bernhard Scheid, Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt im Kreis Wesel. Mit mehr als tausend Mitarbeitern ist der Sozialverband ein großer Arbeitgeber im Kreis. Jetzt muss der Verband seine Zentrale verlegen, weil es nicht möglich ist mit der Moerser Stadtverwaltung zu einer Einigung zu kommen. In Rheinberg freut man sich schon jetzt.

AWO Konkret 35 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der März-Ausgabe sind unter anderem: „Herz hat Vorfahrt“ – Imagekampagne für den AWO Kreisverband Wesel, AWO Betreuungsverein: „Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe“, AWO Ehrenamt: Freiwillige Begleiterin- nen für Menschen mit Demenz, Nachrichten und Mitteilungen aus den AWO Einrichtungen und Ortsvereinen… Die gedruckte Ausgabe wird in den nächsten Tagen an alle Mitarbeiter und Mitglieder des AWO Kreisverbandes verschickt.

Die Arbeit des AWO-Kreisvorstands:

Jochen Gottke ist viel unterwegs. Jeden Morgen fährt er von Neukirchen-Vluyn nach Solingen. Dort arbeitet der 50-Jährige als Leitender städtischer Verwaltungsdirektor. „Ich habe einen ziemlich vollen Terminkalender“, meint Gottke. Der ist aber nicht allein seinem Job bei der Stadt Solingen geschuldet. Jochen Gottke ist Kreisvorsitzender des AWO Kreisverbands Wesel. Eine – ehrenamtliche, übrigens - Aufgabe, die viel Zeit, Vor- und Nachbereitung in Anspruch nimmt. Aber auch Spaß macht, wie der gebürtige Neukirchen-Vluyner betont, der seit 1985 Mitglied der Arbeiterwohlfahrt ist. Begonnen hat sein Einsatz mit Kinderferienmaßnahmen an der Nordsee, die er 14 Jahre lang mit betreut und organisiert hat. Später wurde Gottke dann AWO-Ortsvereinsvorsitzender in Neukirchen-Vluyn, und seit 1998 ist er Vorsitzender des AWO-Kreisverbands.

AWO Magazin

Der AWO Bundesverband hat im Jahr 2010 beschlossen, die Herausgabe des AWO MAGAZIN in der bisherigen Form einzustellen. Somit wird es ab dem Jahr 2011 keine Hefte mehr geben, die bestellt, verteilt oder ausgelegt werden könnten. In der November/Dezember-Ausgabe 2010 des AWO MAGAZIN wurde im Vorwort von Wilhelm Schmidt (Vorsitzender des Präsidiums) und Wolfgang Stadler (Bundesvorsitzender) hierüber ausführlich informiert. Zur Zeit laufen beim AWO Bundesband die Vorbereitungen zur Herausgabe einer neuen Form der AWO-Information, auch in elektronischer Form. Der AWO Bundesverband wird zu gegebener Zeit hierüber informieren.



Picture of contactperson

Regina Henseler

Sekretariat der Geschäftsleitung
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Bahnhofstraße 1–3
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (0 28 43) 90 705 - 15
henseler@awo-kv-wesel.de
Ausblenden