AWO Direkt Kinder & Jugend Familie Senioren Arbeit & Gesundheit
Mehr Themen
Suche

AWO Medienservice:

Tue Gutes und rede darüber …

Informationen aus erster Hand.

In diesem Bereich finden Sie Veröffentlichungen der AWO Kreisverband Wesel e.V. für Presse und Medien zum Herunterladen und Ausdrucken.

Hier finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen.

Informationen über unser Wirken in den sozialen Medien finden Sie hier: Social Media

Druckfähige Bilder der Geschäftsführung sowie der Referats- und Abteilungsleiter finden Sie hier.

Außerdem bieten wir den Download der Publikationen des AWO Kreisverbandes Wesel an: AWO Konkret, AWO Geschäftsberichte und AWO Broschüren.

Aktuelles aus den Einrichtungen und Ortsvereinen:

Aufklärung 2.0

Auch wenn die Zugangswege zu Informationen rund um die Themen Sexualität und Aufklärung mannigfaltig und jederzeit verfügbar sind, ändern sich manche Dinge trotzdem nicht. Wie etwa die Fragen, die Jugendlichen auf der Seele brennen, wenn sie sich mit dem Thema Sexualität beschäftigen.

Modenschau „Traum und Wirklichkeit“ des AWO-Projektes „Recolour your life“

Am Samstag, dem 14.12.2019 um 15.00 Uhr zeigen die Projektteilnehmer*innen ihre neuen Kreationen im Internationalen Zentrum der AWO, in der Talstraße 12 in 47445 Moers-Repelen. Erfahren Sie mehr über das Projekt, probieren Sie internationale Speisen und genießen Sie gute Musik mit uns! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

AWO Konkret 70 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der Winter-Ausgabe sind unter anderem: AWO-Beratungsstellen für Schwangerschaft und Sexualität: Aufklärung 2.0 / Vorgestellt: Präsident Ibrahim Yetim / AWO begrüßt Urteil zu Hartz IV-Sanktionen: Sozialsystem jetzt umfassend reformieren / AWO Offene Einrichtung für Kinder: Der Asbär ist weit mehr als eine Spielstube / AWO Taff-Welcome-Projekt: Für die ersten Schritte in der neuen Heimat / Die Weihnachtsmarke wird 50! / AWO Ausbildungsoffensive: Neuer Kita-Ausbildungsjahrgang gestartet / Solidaritätsdemo: Freiheit für Ismet Kılıç / AWO QM: Flüchtlingsberatungsstelle macht gute Arbeit / Mitarbeiter*innen-Feier: Party und Frikandel vom Porzellanteller zum Hundertsten / 73-Jähriger hebt zum ersten Mal ab / Betreuungsvereine der AWO NRW trafen sich mit Dirk Heidenblut, MdB / AWO Ehrenamt: Bauernmarkt mit Ehrenamtsbörse / AWO Stammtisch in Alpen / AWO Nachhaltig / Nachrichten und Mitteilungen aus den AWO Einrichtungen und Ortsvereinen / AWO vor Ort: Ansprechpartner*innen und Veranstaltungstipps

Der Asbär-Film ist nun online

Wer mehr über den „Asbär“, dessen Logo ein dicker brauner Bär mit einem sanften Lächeln ist, erfahren will, wird nun auf der Homepage des AWO-Kreisverbandes fündig. Denn aus Projekten entstanden ein Film mit dem Titel „Asbär das sind wir“.

Der Asbär ist weit mehr als eine Spielstube

Mensch, ist es denn immer noch nicht zwei Uhr? Die beiden Knirpse, die sich die Nase an der Glastür plattdrücken, sind ziemlich ungeduldig. Sie wollen rein. Claudia Deselaers kennt das schon. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und Leiterin des „Asbär“, einer offenen Einrichtung für Kinder an der Asberger Straße in Moers-Asberg. Gut 40 Mädchen und Jungen zwischen sechs und 14 Jahren kommen montags bis freitags ins Haus. Kinder aller Nationen, mit und ohne Migrationshintergrund oder Geflüchtete, können hier gemeinsam lernen, spielen, toben, kreativ sein, sich ausprobieren, und mehr. Kein Wunder also, dass der Andrang groß ist. Meistens schon vor 14 Uhr, wenn der „Asbär“ offiziell öffnet.

IZ lädt zum Kino-Nachmittag ein

Wir möchten am Sonntag, den 24. November 2019 um 14 Uhr mit euch den wundervollen Kinderfilm „Alles steht Kopf“ auf unserer großen Leinwand in Kinoatmosphäre genießen. Der Eintritt ist frei und wir stellen euch Snacks und Getränke gratis zur Verfügung. Bringt gute Laune und eine große Portion Spaß mit. Um alles andere kümmern wir uns.

AWO begrüßt Urteil zu Hartz IV-Sanktionen

Jochen Gottke, Vorstandsvorsitzender des Kreisverbandes Wesel der Arbeiterwohlfahrt, begrüßt das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zu den Hartz IV-Sanktionen. „Dieses Urteil war überfällig“, so Gottke. „Die bisherige Praxis, Menschen, die vom Existenzminimum leben, das Geld zu kürzen, ist eine Schande für unseren Sozialstaat. So nimmt man Menschen die Würde und stellt sie endgültig ins Abseits.“

Neuer Kita-Ausbildungsjahrgang startet bei der AWO

Es soll immer noch Menschen geben, die glauben, in Kindertagesstätten wird nur gespielt und verwahrt. Diese Menschen hätten dabei sein müssen, als der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Wesel jetzt den neuen Ausbildungsjahrgang der künftigen Erzieherinnen und Erzieher begrüßt hat. Denn von Spielen und Verwahren war nicht die Rede, aber davon, dass das Kind im Mittelpunkt steht, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kitas nicht bevormunden, sondern begleiten und die kleinen Mädchen und Jungen in ihrem Forscher- und Lerndrang unterstützt werden – alles auf wissenschaftlicher Grundlage.

Ausgetauscht: Betreuungsvereine der AWO NRW trafen sich mit Dirk Heidenblut MdB

Heute hat sich der Arbeitskreis der Betreuungsvereine der AWO NRW in der Geschäftsstelle der AWO Essen mit dem Bundestagsabgeordneten Dirk Heidenblut getroffen. Im Gespräch mit dem Gesundheitspolitiker ging es vor allem um die Auswirkungen des Gesetzes zur Erhöhung der Betreuervergütung.

IZ Programm für das zweite Halbjahr 2019 ist online

Das neue Programmheft des Internationalen Zentrums (IZ) für das zweite Halbjahr 2019 ist nun online

Einladung: Repelen – Ein Fest für Dich!

izFest: Für Nachbarschaft und Zusammenhalt! 28. September 2019 / 14 bis 15 Uhr · Rund um den Marktplatz: Müllsammelaktion mit Repelener Familien / 15.30 bis 19 Uhr · Talstr. 12 · Moers-Repelen: Bühnenprogramm, internationale Speisen, Spielmobil und Stände für Kinder, Musik und viele andere Überraschungen. Schirmherr: Bürgermeister Christoph Fleischhauer Wann: Samstag, 28. September 2019 Wo: AWO Internationales Zentrum · Talstr. 12 · Moers-Repelen

AWO-Umzugspläne 2021: Rückkehr nach Moers

Die AWO verlässt Rheinberg. Für das Jahr 2021 ist der Umzug der Kreisverbandsgeschäftsstelle in das Enni-Gebäude an der Uerdinger Straße in Moers geplant. Damit kehrt der Kreisverband nach zehn Jahren Abwesenheit zurück in seine ehemalige Heimat. 2017 wurde der Kaufvertrag mit dem Energieversorger besiegelt. Christa Kirchhoff, Leiterin des Geschäftsbereichs Immobilien, Finanzen und Personal beim AWO Kreisverband Wesel, erläutert die Hintergründe.

Solidaritätsdemo für İsmet Kılıç

Seit mehr als einem Monat sitzt İsmet Kılıç in Untersuchungshaft. Ein Antrag auf Freilassung wurde nun von Seiten der slowenischen Justiz abgelehnt. Seine Frau Nurgül ist weiterhin in großer Sorge, dass ihr Mann an die Türkei ausgeliefert wird. Deshalb will die AWO zusammen mit weiteren Organisationen und Parteien ein deutliches Zeichen der Solidarität setzen.

Immer mehr Frauen von Wohnungslosigkeit betroffen

Wenn Frauen ihre Wohnung verlieren, dann schlafen sie in den seltensten Fällen unter der Brücke. Sie suchen sich eine neue Bleibe, schlüpfen unter bei Freund*innen und Bekannten. Und schaffen sich damit vielleicht ein neues Problem, denn wer weiß, welche Gegenleistung für das improvisierte Bett auf der Couch erwartet wird. Aber sie sind erst einmal untergebracht, und das ist für viele Frauen ganz wichtig – weil so kaum jemand erfährt, dass sie wohnungslos sind.

AWO Konkret 69 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der Herbst-Ausgabe sind unter anderem: Kurzportrait Ibrahim Yetim / Vorgestellt: Vorstandsvorsitzender Jochen Gottke / Wohnungslose Frauen in Dinslaken / E-Mobilität mit dem Dreirad-Tandem / AWO-Notfalldose / AWO BASiS-Kurse / Ismet Kılıç: AWO fordert sofortige Freilassung / Tausende feiern in Solingen mit der AWO Geburtstag / Ortsvereine tauschen in Wesel Neuigkeiten aus / Ehrenamtsbörse wird zum Fest für die ganze Familie / Gesucht: Ehrenamtler*innen in Kamp-Lintfort / Lotte-Lemke-Engagementpreis / AWO setzt ein Zeichen gegen Rassismus / Eine Reise durch die Geschichte der AWO / Maries AWOntgarde entwickelt neue Ideen / AWO Kreisverband bildet Qualitätspersonal aus / Nachrichten und Mitteilungen aus den Einrichtungen und Ortsvereinen / Neue Einrichtung in Kamp-Lintfort / Termine aus den AWO Ortsvereinen

E-Mobilität mit dem Dreirad-Tandem

Lust auf einen Ausflug ins Grüne? Eine Runde um den Block drehen? Oder mal eben kurz in die Stadt fahren, um etwas zu besorgen? Kein Problem, diese Fragen können Christiane Holstein und ihr Team ab sofort mit Ja beantworten. Denn die Frauen und Männer, die im Kurt-Schumacher-Haus des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt leben, sind mobil geworden.

Solidarität mit İsmet Kılıç: AWO fordert sofortige Freilassung

Nurgül Gülşen Kılıç arbeitet seit 1997 für den AWO Kreisverband Wesel, aktuell als plusKita-Fachkraft in Dinslaken und Kamp-Lintfort. Ihr Ehemann, der Duisburger Ismet Kılıç wurde am vergangenen Freitag auf dem Rückweg aus dem Familienurlaub in Kroatien an der slowenischen Grenze festgenommen.

Kitaexpansion trotz Fachkräftemangel

Interview mit Benjamin Walch, Geschäftsbereichsleitung Kinder- und Jugendpolitik beim AWO Kreisverband Wesel.

Fachkraft statt Hilfsarbeiter*in

Freie Wohlfahrtspflege drängt auf mehr arbeitsmarktpolitische Förderung von Flüchtlingen. Geflüchtete Menschen können helfen, den Fachkräftemangel zu beheben – so hieß es 2015 immer wieder. Doch obwohl im Kreis Wesel mittlerweile 1.103 Flüchtlinge sozialversicherungspflichtig beschäftigt sind, arbeitet der Großteil bislang in Helfer*innenjobs, wie der aktuelle Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW zeigt.

Rettung aus dem Kühlschrank – Notfalldosen für den Kreis Wesel

Der Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt setzt auf Medikamenten-Plan und Impfpass aus dem Kühlschrank. Die Idee wird schon in ganz Deutschland umgesetzt.

AWO Kreiskonferenz wählt erstmalig Präsidium

64 AWO-Delegierte aus dem Kreis Wesel wählten am 18.05. im Rahmen der 21. AWO-Kreiskonferenz in Neukirchen-Vluyn erstmalig das Präsidium. Zum ersten Präsidenten des AWO Kreisverbandes wurde mit 59 Stimmen Ibrahim Yetim aus dem Ortsverein Moers-Kapellen gewählt.

Das neue Ehrenamt heißt Engagement

Evi Mahnke koordiniert das Ehrenamt beim AWO Kreisverband Wesel.

Lesung im IZ: Die Schüsselkatze

Ein Kinderbuch von Silvia Jennerwein für Kinder ab 8 Jahren Wann: Sonntag, 23. Juni, um 11.30 Uhr · Eintritt frei! Wo: AWO Internationales Zentrum · Talstr. 12 · Moers-Repelen

Tagespflege mit Rundumservice

Wer wissen will, wo das Herz des Hauses schlägt, der verlässt sich auf seine Ohren. Sieben, 17, zwei, 23, 14 – schallt es durch den Gang. Einmal um die Ecke und schon steht die*der Besucher*in mittendrin. In der großen hellen Wohnküche mit Blick in den Garten, hellen Holzmöbeln, mit Geburtstagskalender an der Wand. Und mit den zwölf älteren Frauen und Männern, die sich nicht ablenken lassen. Kein Wunder, es wird Bingo gespielt. Eins von zahlreichen Angeboten, mit denen das Team von Denis Böhmer dafür sorgt, dass die AWO-Tagespflege im Johanna-Kirchner-Haus in Wesel für die Besucher*innen ein richtiges zweites Zuhause geworden ist. Nicht nur an fünf, sondern an sechs Tagen in der Woche. Auch samstags ist das Haus geöffnet.

IZ lädt zum Kino-Nachmittag ein

70 Jahre ist es her, dass unsere Verfassung in Kraft getreten ist. Zum runden Geburtstag stehen einige Feierlichkeiten auf dem Programm. So lädt das Internationale Zentrum der Arbeiterwohlfahrt in Moers Repelen alle interessierten Frauen zu einem Kinonachmittag ein.

plusKita für mehr Chancengleichheit

Acht der 23 AWO-Kitas im Kreis Wesel sind „plusKitas“.

AWO Konkret 68 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der Juni-Ausgabe sind unter anderem: Der AWO-Betreuungsverein / Neue Anlaufstelle im Gestfeld / Hausgemeinschaften: Wie in einer richtigen Familie / Petion: Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen! / AWO Kreiskonferenz wählt erstmalig Präsidium / Serie: 100 Jahre AWO: Chronik des AWO KV Wesel von 1975 bis 2019 / AWO verabschiedet Birgit Abraham / „Luisa ist hier“ in Dinslaken / Fachtag: Umgang mit Antisemitismus / AWO-Ausstellung „100 Jahre AWO“ / Bildungsreise des Kreisvorstands nach Berlin / Nachrichten und Mitteilungen aus den Einrichtungen und Ortsvereinen / Termine aus den AWO Ortsvereinen

AWO ServiceWohnen Neukirchen-Vluyn

Im Grunde genommen ist die Geschichte ganz schnell erzählt. Mit diesem einen Satz: „Ich fühle mich hier unheimlich wohl.“ Das sagt Hans Schröder, 92 Jahre alt, und seit Sommer 2018 an der Max-von-Schenkendorf-Straße in Neukirchen-Vluyn zuhause. Dort hat die AWO in den vergangenen Jahren 27 seniorengerechte Wohnungen gebaut und vermietet. Eine an Hans Schröder.

Fest der Nachbarn

Das IZ und das AWO Begegnungs- und Beratungszentrum beteiligen sich an dem Europäischen Nachbarschaftsfest. Die Anwohner*innen sollen sich in netter und ungezwungener Atmosphäre begegnen und so ein Stück zum Europäischen Gedanken für ein gutes und friedvolles Zusammenleben beitragen. Die Arbeiterwohlfahrt bietet für alle Anwohner*innen der Talstraße bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit sich zu begegnen und sich auszutauschen. Für Kinder werden Spielgeräte bereitgestellt.

Wohl und Wille der Betreuten stehen im Vordergrund

Seit 1985 übernimmt der AWO-Betreuungsverein im gesamten Kreis Wesel Vormundschaften, Pflegschaften und Betreuungen.

Pflegestärkungsgesetze und ihre Auswirkungen

Die drei Pflegestärkungsgesetze, die in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht wurden, sind ein umfangreiches Werk. Carsten Weyand, Leiter des Geschäftsbereiches Altenpolitik beim AWO Kreisverband Wesel, erklärt, wie die Menschen von diesen Gesetzen profitieren.

Fachsprache Deutsch für angehende Pflegekräfte

Wenn Menschen mit Migrationshintergrund einen Arbeitsplatz suchen, ist die Sprache ein wichtiger Aspekt. Olga Weinknecht, Leiterin des Bereichs Flucht, Migration, Integration, und die pädagogische Mitarbeiterin Dominika Lubos erklären, worum es bei „Fachsprache Deutsch in der Altenpflege“ geht.

Über 30 Jahre Wohnungslosenhilfe

Wer an der Tür des Hauses Schillerstraße 62a in Dinslaken klingelt, darf nicht nur herein-, sondern erst einmal ankommen. Einen Kaffee trinken, vielleicht Zeitung lesen, einen Blick ins Internet werfen, ein bisschen quatschen. Smalltalk, über Gott und die Welt. Claudia Niedermeyer weiß, wie wichtig ein solcher erster und vor allem zwangloser Kontakt ist. Denn die meisten Menschen, die zu ihr und ihren Kolleginnen Yvonne Rosengart und Anja Stahl in die Wohnungslosenhilfe kommen, brauchen eine Zeit, um sich zu öffnen und ihre Probleme zu besprechen.

AWO Kreisverband Wesel begrüßt SPD-Vorhaben zur Begrenzung der Eigenanteile

Die von der AWO beim Deutschen Bundestag eingereichte Petition Eigenanteil bei stationärer Pflege begrenzen! verlief mit über 74.000 Stimmen erfolgreich. Dass die SPD sich dieses Themas auch annimmt, begrüßt der AWO Kreisverband Wesel sehr.

Was wirklich wichtig ist: Für den Notfall mit einer Patientenverfügung selbst vorsorgen

Der Bundesgerichtshof klärt in einem Verfahren, inwieweit lebenserhaltende Maßnahmen, die das Leiden von Patient*innen nur verlängern, Schmerzensgeldansprüche für Angehörige zur Folge haben. „Dieser Rechtsstreit macht deutlich, wie wichtig es ist, frühzeitig für den Notfall mit einer Patientenverfügung selbst vorzusorgen. Denn früher oder später muss sich jede*r mit elementaren Themen wie Krankheit und Tod auseinander setzen. Umso wichtiger, dass damit zusammenhängende Entscheidungen beizeiten getroffen werden. Und zwar von denen, die es zuerst angeht. Von Ihnen selbst!“, erklärt Dr. Bernd Kwiatkowski, Geschäftsführer des AWO Kreisverbands Wesel.

Schieflage auf dem Ausbildungsmarkt

Mehr Lehrstellen als Bewerber*innen – Diese positive Entwicklung auf dem Ausbildungsmarkt gilt leider nicht überall. Wie der neue Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege zeigt, fehlten im Kreis Wesel im vergangenen Ausbildungsjahr 907 Ausbildungsstellen. Gleichzeitig wurden ausbildungsvorbereitende und -begleitende Maßnahmen gestrichen.

AWO gegen Rassismus

Die AWO beteiligt sich auch in diesem Jahr an den Aktionen rund um den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März. Gliederungen und Einrichtungen der AWO sind aufgerufen, an diesem Tag oder im Rahmen der Internationalen Wochen vom 12. bis 25. März 2019 mit kreativen Aktionen ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen und sich zu beteiligen.

Luisa ist hier!

Im März wird die Kampagne „Luisa ist hier“ in Dinslaken starten, initiiert durch die AWO Anlaufstelle gegen sexuelle Gewalt.

IZ Programm für das erste Halbjahr 2019 ist online

Das neue Programmheft des Internationalen Zentrums (IZ) für das erste Halbjahr 2019 ist nun online

8. März - Internationaler Frauentag

Das Internationale Zentrum der Arbeiterwohlfahrt feiert auch in diesem Jahr den Weltfrauentag. Das IZ würdigt diesen besonderen Anlass mit einer offenen Podiumsdiskussion, in der geflüchtete Frauen von ihren Erfahrungen aus den Herkunftsländern berichten, welche Erwartungen und Wünsche sie mit Deutschland verbinden, was sie über Chancengleichheit und Gleichberechtigung denken und wie sie sich eine gelungene Integration, vor allem als Frau, vorstellen

AWO Konkret 67 ist online

Die neue Ausgabe der AWO Konkret steht nun als PDF-Dokument zum Download bereit. Themen der März-Ausgabe sind unter anderem: Leidenschaft für die Pflege / Der schönste Beruf der Welt / Zum 100-jährigen AWO-Jubiläum: Engagement in Afrika ausgebaut / AWO Kreiskonferenz im Mai / Serie: 100 Jahre AWO. Über 70 Jahre Treue zur AWO / Serie: 100 Jahre AWO. 100 Jahre AWO – 2019 wird gefeiert! / Tandem für die Qualitätssicherung / Online AWO-Mitglied werden / AWO will klimafreundlich Pflegen / Ortsvereine tauschen sich beim Stammtisch aus / AWO feiert Inklusionserfolge / Aufruf zur Europawahl am 26. Mai / Aktionstag: AWO gegen Rassismus / Kwiatkowski übernimmt Sprecherrolle / Nachrichten und Mitteilungen aus den Einrichtungen und Ortsvereinen / Termine aus den AWO Ortsvereinen

Der schönste Beruf der Welt

Benjamin Walch, neuer Geschäftsbereichleiter Kinder- und Jugendpolitik beim Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ist Erzieher aus Leidenschaft.

Gesetzentwurf zur Reform des §219a StGB überzeugt nicht!

Keine Frau macht gerne einen Schwangerschaftsabbruch, das wissen die Beraterinnen der AWO Schwangerschaftsberatungsstellen im Kreis Wesel genau. Menschen entscheiden sich für einen Abbruch, weil sie in einer Phase ihres Lebens ungewollt schwanger sind, in dem die Familiengründung oder Familienerweiterung nicht möglich ist. Z. B. weil der Partner nicht zur Schwangerschaft steht, die Geburtenfolge zu schnell wäre oder der Arbeitsplatz nur befristet ist. „Es sind fundierte Gründe und die Frauen treffen ihre Entscheidung sorgfältig und überlegt“, so Dr. Bernd Kwiatkowski, Geschäftsführer des AWO Kreisverband Wesel e.V..

AWO-Fachtag „Flucht, Trauma, Perspektiven“

Der erste diesjährige AWO-Fachtag, initiiert und durchgeführt durch den Fachbereich Flucht, Migration, Integration, trug den Titel „Flucht, Trauma, Perspektiven“ und stand unter dem Motto der Vernetzung aller Akteure der Integrationsarbeit beim AWO KV Wesel e.V.. Nicht nur Flüchtlingsberatungsstellen der AWO arbeiten für und mit Geflüchteten, sondern viele weitere AWO-Dienste, wie z.B. Schulsozialarbeit, Jugendgerichtshilfe, Projekt „Startchancen“, Kitas, Frauenberatungsstellen sowie Seniorendienste. 41 AWO-Kolleg*innen folgten daher der Einladung am Fachtag teilzunehmen.

In Pflegeversicherung müssen alle einzahlen

Bundesgesundheitsminister Spahn möchte die Finanzierung der Pflegeversicherung reformieren. Dazu erklärt der AWO Geschäftsführer Dr. Bernd Kwiatkowski: „Die AWO fordert seit langem eine nachhaltige Reform der Finanzierung der Pflegeversicherung. Alle Berufsgruppen, alle Einkommensarten und auch bisher privatversicherte Personen müssen in die gesetzliche Pflegeversicherung einbezogen werden. So kann die Einnahmebasis der Pflegeversicherung im Umlagesystem erweitert werden. Diese Finanzierung kann einen wichtigen Beitrag zur Verminderung von sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit darstellen“.

Leidenschaft für die Pflege

Kevin Rheinfelder ist der neue Abteilungsleiter für Teilstationäre, Ambulante Dienste und Offene Altenhilfe beim AWO Kreisverband Wesel. Bianca Bimmermann leitet den Pflegedienst im Sozialen Zentrum Moers.



Picture of contactperson

Jochen Gottke

Vorsitzender
AWO Kreisvorstand
Kontaktdaten einblenden
Kontakt:
AWO Kreisverband Wesel e.V.
Bahnhofstr. 1-3
47495 Rheinberg
Routenplaner aufrufen

Tel.: (02843) 90705-47
gottke@awo-kv-wesel.de
Ausblenden
Facebook

AWO bei Facebook

Um Informationen des AWO Kreisverband Wesel einsehen zu können, benötigen Sie keinen personifizierten Zugang zu Facebook. AWO Kreisverband Wesel e.V. auf Facebook: 
facebook.com/AWO.KV.WESEL

Twitter

AWO bei Twitter

Um Informationen des AWO Kreisverband Wesel einsehen zu können, benötigen Sie keinen personifizierten Zugang zu Twitter. AWO Kreisverband Wesel e.V. auf Twitter: twitter.com/AWOKvWesel